Startseite | Abschirm-Produkte & Projekte | EMV-Tapeten richtig einsetzen
© Kzenon / Fotolia.com

EMV-Tapeten richtig einsetzen

« Elektrosmog Abschirmung für Ihre Wände »

„Bauten sind so zu errichten, dass sie das Leben oder die Gesundheit des Menschen und die natürliche Lebensgrundlage nicht gefährden.“ heißt es in der Bauordnung, Artikel 3. Im Zusammenhang mit den Auswirkungen von Strahlenbelastungen von Elektrosmog interessiert dies unseren Gesetzgeber nicht. Im Gegenteil: Der staatlich unterstützte Ausbau von Stromtrassen, Mobilfunkstandards und die steigende Anzahl an Elektrogeräten in unserer Umgebung sorgen dafür, dass die Belastung durch Strahlung ständig steigt. Viele Menschen spüren diese Strahlung in Form von psychosomatischen Symptomen und einem Verlust der Leistungsfähigkeit. Die Felder dringen dabei durch die meisten Materialien einschließlich der Wand hindurch. Mit der Verwendung einer speziellen EMV-Tapete wird der Elektrosmog aufgehalten.

Was ist Abschirmtapete?

Elektrische, magnetische und elektromagnetische Felder überbrücken Entfernungen, ohne dass ein Kabel benötigt wird. Sie entstehen durch das niederfrequente Stromnetz zur Energieversorgung und durch die kabellosen Übertragungsverfahren wie WLAN und Bluetooth. Besonders hochfrequente elektromagnetische Felder werden zur Übertragung von Signalen und Daten über viele Kilometer eingesetzt. Dadurch treten die Felder auch an Orten auf, an denen sich weit und breit kein Kabel befindet.

Abschirmtapete YCP-80-100 | HF+NF | Breite 100 cm

Eine wirkungsvolle Elektrosmog Abschirmung lässt sich mit baulichen Maßnahmen oder Flächenprodukten erzielen. Bei der Abschirmung einer Wand stellt die Verwendung von Abschirmtapete eine einfache Möglichkeit dar, um eine hohe Schirmdämpfung (hohe Abschirmung) zu erreichen. Die abschirmende Tapete wird häufig auch EMV-Tapete genannt. Der Begriff „EMV“ steht für „elektromagnetische Verträglichkeit“.

EMV-Tapete gegen Esmog

Die metallische Schicht auf der EMV-Tapete wirkt wie ein Spiegel auf elektromagnetische Strahlungen und wirft die eintreffenden Felder zurück. Sie werden nach einem ähnlichen Prinzip reflektiert wie Licht von einem Spiegel. Aus diesem Grund sollten ganzheitliche Maßnahmen zur Elektrosmog Abschirmung – idealerweise mit einer darauf spezialisierten Firma abgestimmt – getroffen werden. Schließlich kann es ohne ausreichende Planung zur Verstärkung der Felder in anderen Bereichen der Wohnung kommen. Auch elektrische Felder (NF) lassen sich durch eine Erdung der Tapete ableiten.

Vor dem Anbringen der Abschirmtapete ist eine gute Planung wichtig
© Paolese / Fotolia.com

Neben dem Aufbringen der Tapeten ist auch eine Erdung erforderlich, um die volle Funktionalität zu gewährleisten. Alle leitfähigen Materialien können durch elektromagnetische Felder aufgeladen werden und diese Felder somit weitertransportieren. Dieser Vorgang wird Feldverschleppung genannt und würde das Abschirmprodukt selbst zur Strahlungsquelle machen. Eine Erdung verbindet die Tapeten mit dem örtlichen Potentialausgleich und dann mit dem Erdreich und leitet entstehende Felder dorthin ab. Eine fachgerechte Erdung sollte immer von einer Elektrofachkraft durchgeführt werden.

Abschirmtapete YCP-100-100 | HF+NF | Breite 100 cm

Aufbau der EMV-Tapete

Abschirmtapete besteht aus einem papierähnlichen Grundmaterial oder Vlies und sieht daher normalen Tapeten sehr ähnlich. Auf eine Seite der Papiertapete wurde allerdings eine Schicht eines metallischen Materials aufgebracht.

Diese metallische Schicht ist sehr dünn, da andernfalls das Gewicht der Abschirmtapete zu groß würde, um sie noch sauber anzukleben. Die Dicke der Tapetenbahnen inklusive Beschichtung beträgt gerade einmal 0,2 – 0,22 mm.

Unterschiede der Abschirmtapeten von YSHIELD

Die besten Eigenschaften weist in den meisten Fällen eine Abschirmung des Herstellers YSHIELD auf. Bei YSHIELD Abschirmtapeten bieten sich zwei Modelle an: YCP und YCF. Beide haben gemeinsam, dass sie über eine hohe Dampfdiffussionsfähigkeit verfügen und aufgrund der geringen Reißfestigkeit nur als Untertapete verwendet werden sollten. Außerdem sind beide in Schirmdämpfungen zwischen 60 und 100 db erhältlich und schirmen gleichermaßen niederfrequente und hochfrequente Strahlung ab.

Abschirmtapete YCF-80-100

EMV-Tapeten weisen mit einem Quadratwiderstand auf der Oberfläche von 0,04 – 0,004 Ohm eine hohe Leitfähigkeit auf und erlauben eine saubere Ableitung von Feldern. Die Abschirmtapete YCF besitzt eine etwas höhere Reißfestigkeit, dafür weist sie aber auch einen etwas höheren Preis auf. In der Schirmdämpfung unterscheiden sich die beiden Varianten nicht.

Verarbeitung von Abschirmtapete auf der Wand oder Decke

Abschirmtapete sieht auf den ersten Blick genau wie normale Tapete aus. In der Verarbeitung unterscheidet sie sich nicht und wird wie gewohnt mit Kleister aufgeklebt. Die Besonderheit ist, dass die Abschirmtapete nicht zu stark geknickt werden darf. Außerdem wird sie meist überlappend geklebt und nicht auf Stoß wie bei normalen Tapeten, um eine bessere Schirmdämpfung zu erzielen.

Abschirmtapete wird im Großen und Ganzen wie normale Tapete aufgetragen
© Superingo / Fotolia.com

Aufgrund der geringen mechanischen Belastbarkeit sollte sie allerdings nur als Untertapete zum Einsatz kommen und hinterher mit einer normalen überklebt werden. Die normale Tapete besitzt eine bessere mechanische Belastbarkeit während EMV-Tapeten die Strahlung abschirmen. Die Verwendung auf einer Unterkonstruktion wie einer Zwischenwand im Trockenbau ist ebenfalls möglich.

Herstellen der Erdverbindung

EMV-Tapete kann mit der metallenen Seite zur Wand hin und andersherum geklebt werden. Auf der Seite, auf der sich die Metallschicht befindet, muss eine leitende Verbindung vorgesehen werden. Eine Unterbrechung würde die gesamte Erdung ihrer Funktion berauben. Die Verbindung kann beispielsweise mit leitfähigem Kleber oder Erdungsband erfolgen.

Erdungsband EB1 | Breite 2 cm | 10 Laufmeter

Abschirmung wichtiger Orte mit EMV-Tapete

Denken Sie über Ihren Tagesablauf an verschiedenen Wochentagen nach. An welchen Orten verbringen die Personen im Haushalt die meiste Zeit? Im Wohnzimmer, im Keller oder in der Leseecke? Diese Orte sollten mit minutiös geplanter Elektrosmog Abschirmung versehen werden, um dem Körper auf diese Art möglichst lange Ruhephasen gönnen zu können.

Schlafräume abschirmen

Abschirmbaldachin | Kasten Doppelbett | HF | VOILEDer Mensch verbringt durchschnittlich acht Stunden mit Schlafen. In dieser Zeit verarbeitet der Körper gelerntes und erholt sich von den Anstrengungen des Tages. Im Schlaf sollten alle Belastungen so gering wie möglich gehalten werden, um dem Körper diese Ruhephase zu ermöglichen. Elektrische und magnetische Strahlungen wirken negativ auf die Produktion des Schlafhormons Melatonin ein. Eine Abschirmung der Wand des Schlafzimmers zu nahegelegenen Strahlungsquellen hält die Felder fern, damit der Körper seine verdiente Ruhe bekommt. Messungen sind unerlässlich, damit die Belastung innerhalb des Schlafzimmers nicht noch steigt.

Alternativ oder besser ergänzend schließt ein ESMOG-Baldachin Belastungen zuverlässig aus.

Elektrosmog Abschirmung am Arbeitsplatz

Egal ob Großraumbüro oder Computerarbeitsplatz am Fließband: Nahezu alle Arbeitsplätze werden sehr intensiv von elektrischen Geräten bestrahlt. In vielen Fällen ist die Verwendung von Abschirmtapete möglich. Das Problem ist häufig, dass der Arbeitgeber für dieses Thema nicht empfänglich ist und Maßnahmen diesbezüglich verweigert. In diesen Fällen kommt nur der Einsatz von Abschirmkleidung in Betracht, die wenigstens einen kleinen Schutz bietet.

Antiwave Herren Shirt | HF Antiwave Damen Shirt 1/4 Arm | HF

Flächendeckende Elektrosmog Abschirmung mit EMV-Tapeten

Die Belastung des Menschen durch ESMOG steigt immer weiter an. Die zunehmende Zahl von Elektrogeräten und immer mehr „smarte“ Alltagshelfer sind mitunter Gründe dafür. Dieser Trend hält seit Jahren an und erhält immer mehr Aufwind. Mit einer Senkung der Belastung ist nicht zu rechnen, also muss jede Person beziehungsweise jeder Haushalt selbst tätig werden. Mit der Verwendung von Abschirmmaterialien wird Elektrosmog abgeblockt. Eine einfach zu installierende Variante stellt dabei die Abschirmtapete dar, welche wie eine normale Tapete verarbeitet wird. Mit ihrer Hilfe lassen sich dank einer hohen Schirmdämpfung auch starke Felder effizient abschirmen, damit die Gesundheit weiterhin an erster Stelle steht.