Startseite | Abschirm-Produkte & Projekte | Elektrosmog im Schlafzimmer
© Jari Hindström / Fotolia.com

Elektrosmog im Schlafzimmer

« Endlich wieder ruhig schlafen dank ganzheitlicher Abschirmung »

Der Mensch verbringt durchschnittlich 7 Stunden jeder Nacht im Bett. Das wären in der Summe 49 Stunden jede Woche und jedes Jahr etwa 108 Tage. Ein 30-Jähriger hat somit fast 10 Jahre im Bett verbracht und ein 60-Jähriger sogar 20 Jahre. Überlegen wir uns diese Zahlen genau, wird der Schlafplatz zu einem sehr wichtigen Ort, von dem wir jegliche Belastungen wie Elektrosmog fernhalten sollten.

Was ist Elektrosmog?

Mit diesem Begriff wird die Gesamtheit der Strahlung bezeichnet, wie sie von elektrischen und elektronischen Geräten verursacht wird. Dabei unterscheidet man niederfrequente elektrische Strahlen, niederfrequente magnetische Strahlen und hochfrequente elektromagnetische Strahlung. Besonders letztere ist problematisch im Alltag, weil sie sehr große Strecken überbrücken kann. Die Strahlungen mit niedriger Frequenz sind zwar nicht weniger schädlich, jedoch an den Ort ihrer Entstehung gebunden.

Auch das Smartphone strahlt Elektrosmog aus
© Monkey Business / Fotolia.com

Elektrosmog im Schlafzimmer kann von verschiedenen Quellen stammen. In erster Linie steht in den meisten Haushalten ein Radiowecker auf dem Nachtschrank oder das Smartphone liegt auf der Bettkante. Die Kabel in der Wand und angesteckte Verlängerungen oder Verteiler senden die niederfrequenten Strahlen aus. In einigen Schlafzimmern sind auch andere elektronische Geräte wie ein Smart-TV zu finden, die im Standby zwar eine verringerte Leistung haben, jedoch nicht gänzlich stromlos sind. Darüber hinaus werden Schlafzimmerwände natürlich ebenso von gängigen Mobilfunkstandards oder dem WLAN-Signal des Nachbarn und somit genauso von hochfrequenter Strahlung durchdrungen.

Warum ist Elektrosmog im Schlafzimmer besonders gefährlich / Abschirmung besonders sinnvoll?

Der Schlaf ist die Phase unseres Körpers, in der das Erlebte verarbeitet wird und wir uns von den Belastungen des Tages regenerieren. Gewissermaßen heilt der Körper im Schlaf, was der Psyche tagsüber an Schaden zugefügt wird. Dieser kleine aber tägliche Heilungsvorgang ist erwiesenermaßen wichtig für die körperliche und geistige Gesundheit. Nicht umsonst wurde Schlafentzug schon vor Jahrhunderten als Foltermethode eingesetzt.

Konzentrationsstoerungen durch Elektrosmog
© Africa Studio / Fotolia.com

Die anfangs häufig unscheinbaren Auswirkungen des Elektrosmogs manifestieren sich in den meisten Fällen in psychischen Störungen wie Nervosität, Konzentrationsstörungen oder innerer Unruhe. Gerade dort wo Ruhe gesucht wird, ist eine Belastung also immer zu minimieren. Untersuchungen haben außerdem ergeben, dass elektrosensible Personen weniger empfindlich auf einwirkende Strahlen reagieren, wenn ihrem Körper entsprechende Ruhepausen ohne die Einwirkung von Strahlen zur Verfügung stehen.

Eine Elektrosmog Abschirmung im Schlafzimmer macht daher besonders viel Sinn, weil hier mit wenigen Maßnahmen große Effekte möglich sind.

Die Anzahl der Elektrogeräte hält sich üblicherweise in Grenzen und der Mensch bewegt sich im Schlaf kaum. Das vereinfacht die Entscheidung, weil eine kleine lokale Abschirmung einfacher aufzubauen ist als eine großflächige. Das Abschirmen des Schlafzimmers schützt davor, dass derartige Symptome die Qualität des erholsamen Schlafes beträchtlich mindern. Somit kann der nächste Tag immer mit voller Kraft begonnen werden.

Ganz besonders wirken sich elektromagnetische Strahlen auf Kinder aus, wie das nachfolgende Zitat eines Physikers und Experten auf diesem Gebiet zeigt:

„Es wurde aufgezeigt, wenn ein Kind für zwei Minuten ein Handy benutzt, dauert es zwei Stunden bis die Gehirnwellen wieder in den normalen Zustand zurückkehren. Innerhalb dieser zwei Stunden arbeitet das Kindergehirn nicht mehr so, wie es sein sollte. Es kann sich verschieden auswirken. Zum Beispiel, wenn ein Kind in der Schule sitzt, kann es Konzentrationsmängel, Hyperaktivität, schlechtes Benehmen und so weiter auslösen.
Und das wird sich langsam verbessern innerhalb von zwei Stunden. Und das bereits nach 2 Minuten Handy-Telefonat. Aber wenn ein Kind ein Telefongespräch alle paar Stunden führt, kommt das Gehirn permanent aus dem Takt. Und das wurde sogar von der Handy-Industrie publiziert, dass wenn ein Kind kurz vor dem Schlafen gehen noch mit dem Handy telefoniert, und sich so Mikrowellen aussetzt, sein Schlafrhythmus total gestört wird.“

Zitat aus ICAACT-Interview mit Physiker Dr. Barrie Trower

Aus diesem Grunde sind besonders auch die Schlafzimmer unserer Kinder zu schützen.

Möglichkeiten zur Abschirmung des Schlafzimmers

Da die meiste Zeit im Schlafzimmer mit dem Schlaf selbst verbracht wird, sollte die erste Maßnahme in der Reduzierung der vorhandenen Elektrogeräte bestehen. Das bedeutet, dass alle angeschlossenen Geräte, die nicht dringend gebraucht werden, aus dem Zimmer verbannt werden. Bei anderen Geräten kann auch einfach bei Nichtgebrauch der Stecker gezogen werden, denn völlig stromlos geht von ihnen keine Strahlungsgefahr aus.

Bei Nichtgebrauch den Stecker ziehen
© Kzenon / Fotolia.com

Um die verbliebene Strahlenbelastung weiter zu minimieren, können ein paar Maßnahmen ergriffen werden, die das Schlafzimmer abschirmen. In fast jeder Situation können großflächige Lösungen wie Abschirmtapete, Abschirmvlies oder Abschirmfarbe zum Einsatz kommen. Es gibt allerdings auch Methoden, die mit einem deutlich geringeren Aufwand zu ähnlichen Ergebnissen führen und sich anhand der Situation anbieten.

Geschirmtes Kabel Geschirmte Mantelleitung 3 x 1,5 Quadratmillimeter 1 LaufmeterGeschirmtes Kabel

Besteht die Möglichkeit im Zuge eines Neu- oder Umbaus auf die Verkabelung Einfluss zu nehmen, bietet die Marke YSHIELD hier geschirmte Kabel an.

Diese verfügen über eine separate Lage in Form einer Schirmung, welche elektrische Wechselfelder im Kabel gefangen hält und über die Erdung ableitet.

Der große Vorteil dieser Maßnahme ist, dass diese im Alltag komplett unsichtbar ist und dennoch zuverlässig die Felder fernhält. Wenn die alten Kabel, wie im Altbau häufig anzutreffen, in Aufputzkanälen verlegt sind, können diese von einer Elektrofachkraft ohne allzu großen Aufwand ausgetauscht werden.

Geschirmte Steckdosenleiste SchlafzimmerGeschirmte Steckdosenleiste

Können einzelne Elektrogeräte nicht aus dem Schlafzimmer entfernt werden, sollten diese möglichst strahlungsarm gewählt werden. Der Hersteller Danell bietet für diesen Fall abgeschirmte Steckdosenleisten an, welche gleichzeitig noch mit einem Überspannungsschutz ausgestattet sind.

Die Leiste ist zur Dämpfung der Netzspannung ausgelegt und die Strombelastbarkeit von 10 Ampere reicht für alle gängigen Haushaltsgeräte aus. Falls nötig, stehen auch zwei ungeschaltene Steckdosen zur Verfügung.

Abschirmbaldachin

Der Abschirmbaldachin stellt einen effizienten Schutz vor Strahlen während des Schlafs dar, ohne dass dabei große bauliche Maßnahmen anfallen. Der Baldachin wird einfach inklusive einem Unterboden um das Bett herum drapiert und wirkt wie ein Spiegel auf elektromagnetische Strahlung.

Abschirmbaldachin Schlafzimmer Kasten Doppelbett Abschirmbaldachin Schlafzimmer Kasten Einzelbett

Beim Material handelt es sich dabei um hochwertige Stoffe, die z.B. mit Silberfäden versetzt sind. Daher ist lediglich ein wenig Vorsicht bei der Wäsche geboten.

Abschirmende Bettwäsche

Die Variante, mit der Bettwäsche, Decke oder dem Schlafsack Strahlen abzuschirmen, bietet sich besonders auf Reisen oder als Übergangslösung an.

Abschirmende Bettwaesche Schlafzimmer

Mit einer Mischung aus Baumwolle, Polyester und Edelstahl sind die Textilien flexibel und fühlen sich weitgehend natürlich an. Auch das Waschen stellt kein Problem dar.

Elektrosmog im Schlafzimmer – das können Sie tun!

Die schädliche Wirkung der Strahlen von Handy, WLAN oder auch niederfrequenter Strahlung sind durch eine Vielzahl unabhängig, also nicht durch due Industrie finanzierte Studien bestätigt worden. Auch das Bundesamt für Strahlenschutz hat insbesondere für WLAN eine Warnung ausgegeben, möglichst immer kabelgebundene Internetzugänge zu nutzen.

„Ich würde mein Kind nicht in einen Kindergarten schicken, wenn sich im Umkreis von 250 Metern eine Mobilfunkanlage befindet.“

Prof. Dr. Peter Semm, Universität Frankfurt, Forscher im Telekom-Auftrag 1998

Das Abschirmen des Schlafzimmers macht also nicht nur Sinn, wenn bereits Symptome auftreten, sondern stellt auch eine sinnvolle Maßnahme zur Erhaltung der Gesundheit dar. Mit den hochwertigen Produkten von YSHIELD und Danell werden Spitzenwerte bei der Abschirmung erreicht und elektromagnetische Strahlen ferngehalten. Einem ruhigen und erholsamen Schlaf steht somit nichts mehr im Weg.