Startseite | Elektrosmog und die Folgen | Beeinflussen eBook Reader die Gesundheit
© Thorsten / Fotolia.com

Beeinflussen eBook Reader die Gesundheit

« Darum sollten Sie besser klassische Bücher lesen »

eBook Reader sind praktisch und für viele Menschen nicht mehr aus dem Leben wegzudenken. Egal ob im Büro in der Mittagspause oder im Urlaub am Strand: Das eBook passt auch in kleine Taschen und wo Internet ist, ist die mobile Bücherei überall dabei. Von den modernen Büchern geht allerdings eine unsichtbare Strahlung aus. Wir beschäftigen uns mit der Frage, ob und wie eBook Reader die Gesundheit negativ beeinträchtigen.

eBooks – Vorteile gegenüber dem klassischen Buch

Der neue Roman des Lieblingsautors ist veröffentlicht und muss auf Schritt und Tritt folgen. Das Buch hat 1080 Seiten und wiegt als Taschenbuch bereits so viel wie eine kleine Hantel, ganz zu schweigen vom Hardcover. Dennoch scheint es unmöglich, das Buch länger als eine Stunde wegzulegen, bevor endlich die Auflösung des Ganzen auf der letzten Seite bekannt ist. Sie kennen das? Dann haben Sie sich bestimmt auch schon einmal Gedanken darüber gemacht, einen Reader zu kaufen, zudem das eBook noch weniger kostet als das zugehörige Taschenbuch.

Das eBook ist praktisch - aber auch gesund?
© Monika Wisniewska / Fotolia.com

Das elektronische Bücherregal vereinfacht es, die aktuellen Lieblingsbücher immer dabei zu haben. Er besitzt im Vergleich zu einem Buch nur ein sehr geringes Gewicht und nimmt in der Tasche viel weniger Platz weg. Kleinere Modelle passen sogar in die meisten Jackentaschen. Für den mehrwöchigen Urlaub lassen sich einfach mehrere Bücher auf das kleine Gerät laden, die andernfalls einen Rucksack füllen würden. Die Vorteile der elektronischen Bücher sind unbestritten, allerdings bereiten mögliche Gefahren für die Gesundheit Ärzten und Wissenschaftlern Sorgen.

Elektrosmog durch eBook Reader

Tatsache ist: Alle elektronischen Geräte senden in gewissem Umfang elektrische, magnetische oder elektromagnetische Strahlung aus. Beim Reader sorgen das Display und eine eventuelle Beleuchtung bei geringem Stromverbrauch für eine lange Batterielebensdauer. Im Falle des Readers ist diese Strahlung sehr schwach, aber durchaus messbar. Die Dauer der Einwirkung führt bei Viellesern möglicherweise zu Symptomen, die allerdings erst nach einer Verzögerung von Monaten oder Jahren auftreten.

eBook Reader senden wie Handys und Tablets Strahlung aus
© Paolese / Fotolia.com

Ein angeleuchtetes normales Buch strahlt mit einer Intensität von weniger als einem Lux. Das elektronische Buch hingegen erreicht Werte von mehreren Lux, besonders wenn die Helligkeit zu hoch eingestellt ist. Das belastet die Augen unnötig. Problematischer ist allerdings der Anteil von Blaulicht in der Beleuchtung des Readers. Denn blaues Licht mit kurzer Wellenlänge hat, genau wie Elektrosmog, negative Auswirkungen auf den Körper.

Veränderung des Melatoninspiegels durch Blaulicht

Schlaf ist enorm wichtig für die menschliche Gesundheit. Das Hormon Melatonin wiederum ist wichtig für einen pünktlichen und festen Schlaf. Es wird in einem Teil des Zwischenhirns produziert und reguliert den Tag-Nacht-Rhythmus des Menschen. Die meisten Bildschirme, darunter auch der des Readers, produzieren viel blaues Licht. Dieses stört die körpereigene Produktion des Melatonins, wie eine Studie des PNAS (Proceedings of the National Acedemy of Sciences) ermittelte.

Blaulicht durch die Bildschirme von Readern, Handys und Tablets können zu Schlaflosigkeit führen
© antgor / Fotolia.com

Verschiedene Untersuchen kamen bereits in der Vergangenheit zu dem Ergebnis, dass Menschen schlechter schlafen, wenn sie in den Abendstunden an einem Bildschirm arbeiten. Die Leistung des Readers ist zwar geringer als bei einem gewöhnlichen Computerbildschirm, er funktioniert aber nach den gleichen Prinzipien. Damit beeinflussen eBook Reader die Gesundheit genauso wie ein gewöhnlicher Bildschirm. Der Vorgang verläuft lediglich schleichender.

Durch vierstündiges Lesen wird der natürliche Schlafrhythmus bereits um 1,5 Stunden verschoben. Bei einer durchschnittlichen Schlafdauer zwischen sieben und acht Stunden sind das fast 20 % weniger Schlaf als gewöhnlich. Nur wenige Menschen können auch ihre Aufstehzeit verschieben, wodurch sich dies direkt auf die langfristige Schlafmenge auswirkt. Schlafmangel wiederum führt zu einer ganzen Reihe von Symptomen, die bei Konzentrationsschwierigkeiten beginnen und sich bis zu psychischen Erkrankungen ziehen.

Senkung der Proteinkonzentration im Auge

Die Osaka Studie aus Japan fand in einem Experiment einen Zusammenhang zwischen der Strahlung von Bildschirmen und der Gesundheit der Augen. Das Protein MUC5AC ist im Tränenfilm enthalten und hat bei gesunden Menschen ohne Bildschirmarbeit eine Konzentration von 9,6 ng/mg. Menschen mit einer Benetzungsstörung der Augen weisen im Schnitt einen Wert von 3,5 ng/mg auf.

Wer zu viel Zeit vor dem Monitor verbringt, fügt seinen Augen Schaden zu
© Paolese / Fotolia.com

Menschen mit gesunden Augen, die allerdings täglich sieben Stunden vor einem Bildschirm verbringen, zeigten einen Durchschnittswert von 5,9 ng/mg. Dieser Wert ist erschreckend niedrig und wird möglicherweise durch die niedrigere Blinkfrequenz der Augen verursacht. Das trocknet die Augen aus und führt zu Folgeschäden wie dem Mangel des Proteins MUC5AC. Die übermäßige Benutzung des Readers wirkt sich also auch direkt auf die Augen aus.

Gesundheit schützen – Blaulicht vorbeugen

Das elektronische Buch hat den klaren Vorteil, dass es bei allen Lichtverhältnissen gelesen werden kann. Zur Vermeidung kurzwelliger Strahlung sollte der eBook Reader allerdings nur an Orten eingesetzt werden, an denen er ohne Beleuchtung betrieben werden kann. Bei ausgeschalteter Displaybeleuchtung ist zumindest die Gefahr durch blaues Licht beseitigt. Die Strahlung durch das elektrische Gerät selbst ist hiervon leider nicht betroffen. Diese lässt sich nur mit einem Umstieg auf das altbekannte Taschenbuch beseitigen.

Antiwave Herren Shirt Antiwave Damen Shirt 1/4 Arm

Das Ergebnis: Weniger Elektrosmog durch klassische Bücher

Das Buch in Papierform beseitigt alle elektronischen Gefahren eines eBooks. Es zwingt den Leser, ein Licht im Raum einzuschalten, wodurch das Auge nur eine schwache indirekte Beleuchtung wahrnimmt anstelle der direkten Einstrahlung des Readers. Auf diese Art wird das schädliche Blaulicht vermieden, welches Bestandteil fast aller LCD- und LED-Bildschirme ist und die Produktion des Schlafhormons Melatonin reduziert. Dieses wiederum sorgt für einen ordentlichen Schlaf, damit der Körper neue Kraft tanken kann.

Das klassische Buch ist definitiv besser als der eBook Reader
© contrastwerkstatt / Fotolia.com

Somit sieht der Roman in Papierform nicht nur im Regal schöner aus, sondern ist auch besser als der eBook Reader für die Gesundheit. Außerdem: Haben Sie schon einmal versucht, bei der Buchlesung Ihres Lieblingsautors einen eBook Reader signieren zu lassen? Schutz vor Elektrosmog durch andere Strahlenquellen finden Sie im ESMOG-Shop. Wir beraten Sie gerne!